Loading...
Home 2022-01-07T14:00:20+01:00

Wie geht es weiter nach den Weihnachtsferien…..

Römerstein, den 07.01.2022

Liebe Schüler/innen, sehr geehrte Eltern,

wir hoffen, Sie hatten erholsame Ferien im Kreis Ihrer Familien und sind gesund in das neue Jahr 2022 gestartet. Wie bereits in der Presse angekündigt, hat sich das Kultusministerium Baden-Württemberg nun zum Schulbetrieb nach den Weihnachtsferien geäußert.

Bitte beachten Sie daher die folgenden Ausführungen.

 

Testangebot und Testpflicht

Derzeit werden täglich neue Erkenntnisse über die Omikron-Variante des Coronavirus gewonnen. Vor-behaltlich der Zustimmung des Ministerrats sollen das Testangebot und die Testpflicht vor diesem Hintergrund ausgeweitet werden:

– In der ersten Schulwoche nach den Weihnachtsferien werden an den Schulen täglich Schnelltests durchgeführt.

– Bisher waren immunisierte Personen von der Testpflicht ausgenommen. Nach den Weihnachtsferien gilt diese Ausnahme nur noch für Personen mit einer Auffrischungsimpfung, der sog. „Booster-Impfung“ sowie für Genesene, die mindestens eine Impfung erhalten haben. Dies ist nachzuweisen.

Sofern der Präsenzunterricht an Schulen nicht mehr vollständig gewährleistet werden kann …

Wenn aufgrund der zur Verfügung stehenden Ressourcen bzw. aus schulorganisatorischen Gründen der Präsenzunterricht nicht mehr vollständig sichergestellt werden kann, wird die Schulleitung vorübergehend für einzelne Klassen, Lerngruppen oder auch die gesamte Schule zu Fernunterricht oder Hybridunterricht (Kombination aus Präsenz- und Fernunterricht) wechseln.

Dies kann sich auch auf den Ganztag auswirken. Sofern unter Ausschöpfung aller zur Verfügung stehen-den Ressourcen das Angebot nicht mehr vollständig sichergestellt werden kann, kann auch dieser vor-übergehend reduziert werden. Zu Sicherung einer einheitlichen Vorgehensweise ist hierfür vorab die Zustimmung der zuständigen Schulaufsichtsbehörde von der Schulleitung einzuholen. Die Schulleitung prüft regelmäßig, mindestens aber im Abstand von 10 Schultagen, ob die ergriffenen Maßnahmen noch erforderlich sind.

Sollte die Klasse Ihres Kindes von Fern- oder Wechselunterricht betroffen sein, werden Sie durch die Schulleitung oder den/die Klassenlehrer/in entsprechend informiert.

 

Schülerinnen und Schüler der Prüfungsklassen werden weiterhin in Präsenz unterrichtet.

Manche Schülerinnen und Schüler sind in besonderer Weise darauf angewiesen, Unterricht in Präsenz zu erhalten. Dies betrifft vor allem die Schülerinnen und Schüler der Prüfungsklassen 9a (HS-Abschluss) sowie die Klasse 10 (Realschulabschluss). Für diese Klassen wollen wir durchgehend Präsenzunterricht anbieten.

Die Einschränkung des Präsenzunterrichts hat keine Auswirkungen auf den Umfang der Schulpflicht. Sie bezieht sich ebenso auf einen Fern- oder Hybridunterricht.

 

Notbetreuung

Soweit der Unterricht nicht in Präsenz stattfindet, bedarf es wieder der Einrichtung einer Notbetreuung. Die Notbetreuung deckt den Zeitraum des Schulbetriebs ab, den sie ersetzt.

Der wesentliche Unterschied zu der früheren Regelung, sind die vorgegebenen Nachweispflichten.

Die Notbetreuung wird eingerichtet für Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 – 7

– deren Teilnahme an der Notbetreuung zur Gewährleistung des Kindeswohls erforderlich ist,

– deren Erziehungsberechtigte beide in ihrer beruflichen Tätigkeit unabkömmlich sind oder ein Studium

absolvieren oder eine Schule besuchen und hierdurch nicht selbst betreuen können,

– die aus sonstigen schwerwiegenden Gründen auf eine Notbetreuung angewiesen sind.

– Ist eine Person alleinerziehend, muss nur sie den Nachweis über ihre berufliche Tätigkeit, das Studium

oder den Schulbesuch erbringen. Das Gleiche gilt, wenn eine Person zwar nicht alleinerziehend ist, aber

der weitere Erziehungsberechtigte aus zwingenden Gründen, zum Beispiel wegen einer schweren

Erkrankung, an der Betreuung gehindert ist.

Voraussetzung für die Inanspruchnahme der Notbetreuung ist die Vorlage einer Bescheinigung des Arbeitgebers, mit der

– die berufliche Tätigkeit,

– die Unabkömmlichkeit von dieser Tätigkeit,

– sowie deren Zeiträume nachgewiesen werden.

– Selbständige oder freiberuflich Tätige legen an Stelle der Arbeitgeberbescheinigung eine entsprechende

Versicherung, also eine „Eigenbescheinigung“ vor, die inhaltlich der Arbeitgeberbescheinigung

entspricht.

– Erziehungsberechtigte Schülerinnen und Schüler sowie Studentinnen und Studenten legen eine

entsprechende Bescheinigung der Schule oder Hochschule vor.

Untersagung mehrtägiger außerunterrichtliche Veranstaltungen

Entsprechend der Ankündigung vor den Weihnachtsferien sind mehrtägige außerunterrichtliche Veranstaltungen bis zum 31. März 2022 untersagt. Leider lässt sich gegenwärtig noch nicht vorhersagen, ob eine Verlängerung der Untersagung über diesen Zeitpunkt hinaus notwendig wird.

Notwendige Reduzierung von Sozialkontakten

Die Durchführung der Gespräche mit Ihnen und Ihren Kindern (Lernentwicklungsgespräche, Schullauf-bahngespräche, …) versuche wir in Präsenz abzuhalten, können dies aber zum jetzigen Zeitpunkt nur planen. Wir werden sehen, wie sich die Situation weiterentwickelt und Sie dann entsprechend informieren.

Sollten diese Gespräche in Präsenz an der Schule stattfinden, weisen wir Sie nochmal darauf hin, dass Sie hierfür einen 3-G-Nachweis mitbringen und vorzeigen müssen. Andernfalls kann das Gespräch nur telefonisch oder digital stattfinden.

Auch im Sekretariat wollen wir die Kontakte möglichst geringhalten. Sollten Sie ein Anliegen an das Sekretariat haben, so bitten wir Sie zunächst telefonisch oder per Mail abzuklären, wann und ob Sie vorbeikommen können.

Maskenpflicht

Die Maskenpflicht gilt weiterhin in allen Schulgebäuden, Klassen- und Betreuungsräumen. Wir erinnern nochmal daran, dass Ihr Kind mindestens eine Ersatzmaske dabeihaben sollte. Besonders wichtig ist das Tragen des MNS in den öffentlichen Verkehrsmitteln. Weisen Sie bitte Ihre Kinder noch einmal darauf hin.

Weitere Informationen zum Start nach Weihnachten finden Sie auch der Seite des Ministeriums

https://km-bw.de/schulbetrieb-nach-weihnachtsferien

Nun hoffen wir, alle Schüler/innen am Montag gesund begrüßen und sie so lange wie möglich in Präsenz an unseren beiden Standorten unterrichten zu dürfen. Bleiben Sie gesund.

Mit freundlichen Grüßen

J. Bizer

  1. Bizer (Rektor)

Schnuppernachmittag wird verschoben

Aufgrund der derzeitigen Situation müssen wir unseren Schnuppertag auf das neue Jahr verschieben. Wir hoffen sehr, dass sich die Bedingungen bis dorthin  verbessert haben und wir euch später unsere tolle Schule live zeigen können.

Ihr möchtet unsere GMS – Vordere Alb auch in Pandemiezeiten erkunden? Dann seid ihr hier genau richtig! Klickt einfach auf den unteren Link und ihr seid mitten in unserer Schule!

GMS Vordere Alb Image Filme

Die GMS Vordere Alb stellt sich vor…

Unter dem folgenden Link findet ihr zwei Imagefilme unserer Schule.

Unsere Imagefilme

Sie wollen Ihr Kind bei uns anmelden? Schön….!

 Schulanmeldung Klasse 5 für das Schuljahr 2022/23

Wichtig: Bitte bringen Sie die Grundschulanmeldung im Original zur Anmeldung mit und senden Sie sie uns zu.

Zum Anmeldeformular: GMS_online_Formular3

Noch zwei wichtige Tipps:

  • Busfahrkarten können ab dem 1. April online über das Portal www.schuelermonatskarten-reutlingen.de bestellt werden.
  • Ab dem 01.03.20 muss bei Neuanmeldungen ein Impfnachweis gegen Masern vorgelegt werden. Bitte bringen Sie Ihr Impfheftchen mit!

Sie haben Corona zu Hause oder sind Kontaktperson und wissen nicht was tun?

Hier gibt’s den aktuellen Fahrplan für zu Hause.

                              Und was passiert jetzt – Informationen zu Quarantäne und Impfen

Stark fürs Leben

Sie möchten Kontakt mit uns aufnehmen? Schön!

Mit dem „+“  Button oben links auf der „Home“ Seite können Sie das tun!

Wir freuen uns darauf!

Warum die Gemeinschaftsschule Vordere Alb?

Die Gemeinschaftsschule Vordere Alb liegt idyllisch auf der Hochfläche der Schwäbischen Alb inmitten des Biosphärengebiets. Schon allein wegen der geographischen Lage fühlen wir uns der Natur verbunden. Um den Schülerinnen und Schülern ihre Heimat erfahrbar zu machen, finden in den Frühlings- und Sommermonaten Wandertage statt. Im Winter stehen die außerunterrichtlichen Unternehmungen hingegen ganz im Zeichen des Wintersports. Im Rahmen unserer Wintersporttage finden nicht nur Exkursionen zum lokalen Skilift statt, sondern ebenso eine Skiausfahrt ins Allgäu.

Die am Schulleben der Gemeinschaftsschule Vordere Alb beteiligten Personen legen besonderen Wert auf ein Klima des respektvollen Miteinanders und der gegenseitigen Wertschätzung. Wir sind der festen Überzeugung, dass eine starke Schul- und Klassengemeinschaft, in der man sich wohl und geborgen fühlt, nicht nur die Grundlage für erfolgreiches Lernen innerhalb einer von Menschlichkeit geprägten Lernatmosphäre ist, sondern zugleich auch stark für die Herausforderungen des Lebens macht. Wir wollen eine Schule sein, in die jeder Schüler gerne geht, in der er gerne lernt und die er als starke Person verlässt.

Aus diesem Grund misst das Kollegium neben der Wissensvermittlung vor allem der Förderung und Stärkung der sozialen Kompetenzen eine besondere Rolle bei. Durch methodisch abwechslungsreiche Lernsituationen, aber auch im Rahmen zahlreicher Exkursionen und im Berufspraktikum wird das Selbstbewusstsein der Schüler gefördert und gestärkt.

Die geringe Größe unserer Schule empfinden wir als eine unserer besonderen Stärken. Gelebtes Miteinander ist nur dort möglich, wo man sich kennt und alltäglich begegnet. Das Kollegium der Gemeinschaftsschule empfindet es als seine Pflicht, gerade in diesem familiären Umfeld einen gerechten Umgang mit allen Schülern zu pflegen. Aber nicht nur Lehrer und Schüler kennen sich, sondern man kennt auch uns innerhalb der Gemeinde. Seit Generationen besuchen Schülerinnen und Schüler der Teilorte unsere Werkrealschule und mit Stolz können wir sagen, dass wir ein anerkanntes und beliebtes Puzzlestück innerhalb eines funktionierenden Gemeindelebens sind.

In der Gewissheit, dass Lernen nur innerhalb lebensnaher und praxisorientierter Lebenssituationen möglich ist, orientieren wir uns bei der Vermittlung von Lerninhalten an ganzheitlichen Aufgabenstellungen, die das praktische Handeln der Schüler erfordern. Wichtig ist uns, dass Unterricht lebensnah und handlungsorientiert ist und Lernen in größeren Sinnzusammenhängen stattfindet. In diesem Zusammenhang sind wir auch um die Zusammenarbeit mit regionalen Betrieben bemüht. Durch diese Kooperation gewährleisten wir eine praxisorientierte Ausbildung und erleichtern den Übergang der Schüler ins Berufsleben.

Welche Charaktereigenschaft ist es, die unseren Schülern in einer sich schnell verändernden Gesellschaft den notwendigen Halt gibt, um ein glückliches uns selbstbestimmtes Leben zu führen? Wir sind der Überzeugung, dass die Antwort lautet: „Bodenständigkeit“. Denn in diesem scheinbar altmodischen Begriff sind Werte enthalten, die das Zusammenleben innerhalb einer Gesellschaft erst möglich machen, nämlich Konstanz, Sicherheit, Zuverlässigkeit und Verantwortlichkeit. Im Bewusstsein, dass eine Gesellschaft von der Stärke ihrer Mitglieder lebt, versuchen wir im Unterrichtsalltag die oben genannten Prämissen umzusetzen.

[Denn] wenn es […] gelingt, unsere Schüler tapfer, liebevoll und wahrhaftig zu machen, dann werden sie diese Welt fröhlich und sicher bestehen.“ (Herman Nohl zu Beginn des 20. Jahrhunderts)

Unsere Gemeinschaftsschule

Hier finden Sie aktuelle Informationen zum Planungs- und Entwicklungsstand der Schule

Hier sollen Interessierten Eltern, Lehrern und Schülern Informationen zum Planungs- und Entwicklungsstand der Gemeinschaftsschule auf der Vorderen Alb in loser Form zur Verfügung gestellt werden.

Für einen kleinen Überblick: Informationen zur Gemeinschaftsschule vom Kultusministerium

Ein kleiner Flyer des Ministeriums findet sich hier.

Rektor Jörg Bizer stellte im Gemeinderat Römerstein und im Gemeinderat Hülben unser pädagogisches Konzept der Gemeinschaftsschule vor. Den weiteren Verlauf der Entwicklung finden sie hier.

Berichte von RTF Reutlingen:

Sanierungsarbeiten an der Gemeinschaftsschule abgeschlossen

Zeitungsberichte zu diesem Thema:

Bericht der Südwestpresse zur Einweihung der Schule. „Windräder oder Mauern“

Sonderveröffentlichung der Südwestpresse- Gemeinschaftsschule Vordere Alb – Schon heute eine Einrichtung der Zukunft

Bericht vom GEA

Berichte der Südwestpresse: 1  2

Bericht der Schwäbischen Zeitung 1

Bericht der Südwestpresse 1

Die Gemeinde stellt Geld für Um- und Ausbau bereit, mehr Informationen finden Sie hier.
Mit dem Schuljahr 2016/17 konnte die Gemeinschaftsschule Vordere Alb am Standort Hülben starten. Wir starteten mit zwei fünften Klassen. Im Schuljahr 2017/18 konnten wir erneut zwei 5. Klassen einrichten, das Konzept beginnt Früchte zu tragen!

Lernen auf drei Niveaustufen

  • Grundlegendes Niveau
    Hauptschulabschluss nach Klasse 9 oder 10
  • Mittleres Niveau
    Realschulabschluss nach Klasse 10
  • Erweitertes Niveau
    Übergang auf ein Gymnasium nach Klasse 10

Leitideen der GMS Vordere Alb

  • Förderung einer starken Klassengemeinschaft
  • Intensive Zusammenarbeit mit Eltern und externen Partnern
  • Rituale und Projekte im Kalenderjahr auch klassenübergreifend
  • Verantwortung übernehmen innerhalb einer Gemeinschaft

Anwendungsbeispiele

  • Sporttage
  • Actiontage
  • Wandertage
  • SMV
  • Schülervollversammlungen
  • Schülergottesdienste
  • Nikolausaktion
  • Streitschlichter
  • Schülercafe
  • Schullandheime, Abschlussfarten
  • Schüleraustausch mit Frankreich
  • uvm…

  • Lernangebote auf drei Niveraustufen
  • Selbstverantwortliches Lernen mit verschiedenen Arbeitsplänen
  • Verantwortung für den eigenen Lernfortschritt übernehmen
  • Selbsteinschätzung üben und trainieren

Anwendungsbeispiele

  • Coaching
  • Echte Lernzeit
  • Selbstkontrolle
  • Stärken stärken
  • Lerntagebuch führen
  • Klassenrat
  • Fehler als Lernchance
  • Arbeitspläne
  • Lernen durch lernen

  • Kooperation mit außerschulischen Partner
  • Berufswegeplanung von KL. bis Kl. 10
  • Feedbackkultur
  • Coaching individueller Berufswünsche

Anwendungsbeispiele

  • Praktika
  • BIZ
  • Kooperation mit weiterführenden Schulen
  • Planspiel
  • Bildungspartner
  • Bewerbertraining
  • VBO
  • Jobbörsen
  • Kniggekurs
  • Kooperation mit ortsansässigen Firmen
  • Kooperation mit der Agentur für Arbeit

Aktuelles aus unserer Schule

AHA + L —- Abstand *Hygiene*Alltagsmaske + Lüften

Die AHA + L Regel wird uns sicher noch eine Weile begleiten.
Da wir angehalten sind regelmäßig zu lüften, kleiden Sie bitte Ihre Kinder nach dem Zwiebelprinzip.

Das Klimaschutzprojekt

Das Klimaschutzprojekt zum Austausch der Innenbeleuchtung auf LED in der Gemeinschaftsschule wurde im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative des Bundesumweltministeriums gefördert. 

Bild des Monats

Maskenpflicht

Maskenpflicht im Schulhaus, während des Unterrichts, in Bussen und Schulhof    

GMS Vordere Alb goes digital….Surfaces, Beamer und Co

Aktuelles

Standort Böhringen

Rektor Jörg Bizer
Burgstraße 6
72587 Römerstein – Böhringen

Phone: 07382 16 81

Fax: 07382 93 61 17

Standort Hülben

Dettinger Straße 17
72584 Hülben

Phone: 07125 309 99 33

Fax: 07125 96 73 07