Loading...
Home 2018-03-21T11:36:24+00:00

Stark fürs Leben

Warum die Gemeinschaftsschule Vordere Alb?

Die Gemeinschaftsschule Vordere Alb liegt idyllisch auf der Hochfläche der Schwäbischen Alb inmitten des Biosphärengebiets. Schon allein wegen der geographischen Lage fühlen wir uns der Natur verbunden. Um den Schülerinnen und Schülern ihre Heimat erfahrbar zu machen, finden in den Frühlings- und Sommermonaten Wandertage statt. Im Winter stehen die außerunterrichtlichen Unternehmungen hingegen ganz im Zeichen des Wintersports. Im Rahmen unserer Wintersporttage finden nicht nur Exkursionen zum lokalen Skilift statt, sondern ebenso eine Skiausfahrt ins Allgäu.

Die am Schulleben der Gemeinschaftsschule Vordere Alb beteiligten Personen legen besonderen Wert auf ein Klima des respektvollen Miteinanders und der gegenseitigen Wertschätzung. Wir sind der festen Überzeugung, dass eine starke Schul- und Klassengemeinschaft, in der man sich wohl und geborgen fühlt, nicht nur die Grundlage für erfolgreiches Lernen innerhalb einer von Menschlichkeit geprägten Lernatmosphäre ist, sondern zugleich auch stark für die Herausforderungen des Lebens macht. Wir wollen eine Schule sein, in die jeder Schüler gerne geht, in der er gerne lernt und die er als starke Person verlässt.

Aus diesem Grund misst das Kollegium neben der Wissensvermittlung vor allem der Förderung und Stärkung der sozialen Kompetenzen eine besondere Rolle bei. Durch methodisch abwechslungsreiche Lernsituationen, aber auch im Rahmen zahlreicher Exkursionen und im Berufspraktikum wird das Selbstbewusstsein der Schüler gefördert und gestärkt.

Die geringe Größe unserer Schule empfinden wir als eine unserer besonderen Stärken. Gelebtes Miteinander ist nur dort möglich, wo man sich kennt und alltäglich begegnet. Das Kollegium der Gemeinschaftsschule empfindet es als seine Pflicht, gerade in diesem familiären Umfeld einen gerechten Umgang mit allen Schülern zu pflegen. Aber nicht nur Lehrer und Schüler kennen sich, sondern man kennt auch uns innerhalb der Gemeinde. Seit Generationen besuchen Schülerinnen und Schüler der Teilorte unsere Werkrealschule und mit Stolz können wir sagen, dass wir ein anerkanntes und beliebtes Puzzlestück innerhalb eines funktionierenden Gemeindelebens sind.

In der Gewissheit, dass Lernen nur innerhalb lebensnaher und praxisorientierter Lebenssituationen möglich ist, orientieren wir uns bei der Vermittlung von Lerninhalten an ganzheitlichen Aufgabenstellungen, die das praktische Handeln der Schüler erfordern. Wichtig ist uns, dass Unterricht lebensnah und handlungsorientiert ist und Lernen in größeren Sinnzusammenhängen stattfindet. In diesem Zusammenhang sind wir auch um die Zusammenarbeit mit regionalen Betrieben bemüht. Durch diese Kooperation gewährleisten wir eine praxisorientierte Ausbildung und erleichtern den Übergang der Schüler ins Berufsleben.

Welche Charaktereigenschaft ist es, die unseren Schülern in einer sich schnell verändernden Gesellschaft den notwendigen Halt gibt, um ein glückliches uns selbstbestimmtes Leben zu führen? Wir sind der Überzeugung, dass die Antwort lautet: „Bodenständigkeit“. Denn in diesem scheinbar altmodischen Begriff sind Werte enthalten, die das Zusammenleben innerhalb einer Gesellschaft erst möglich machen, nämlich Konstanz, Sicherheit, Zuverlässigkeit und Verantwortlichkeit. Im Bewusstsein, dass eine Gesellschaft von der Stärke ihrer Mitglieder lebt, versuchen wir im Unterrichtsalltag die oben genannten Prämissen umzusetzen.

[Denn] wenn es […] gelingt, unsere Schüler tapfer, liebevoll und wahrhaftig zu machen, dann werden sie diese Welt fröhlich und sicher bestehen.“ (Herman Nohl zu Beginn des 20. Jahrhunderts)

Unsere Gemeinschaftsschule

Hier finden Sie aktuelle Informationen zum Planungs- und Entwicklungsstand der Schule

Hier sollen Interessierten Eltern, Lehrern und Schülern Informationen zum Planungs- und Entwicklungsstand der Gemeinschaftsschule auf der Vorderen Alb in loser Form zur Verfügung gestellt werden.

Für einen kleinen Überblick: Informationen zur Gemeinschaftsschule vom Kultusministerium

Ein kleiner Flyer des Ministeriums findet sich hier.

Rektor Jörg Bizer stellte im Gemeinderat Römerstein und im Gemeinderat Hülben unser pädagogisches Konzept der Gemeinschaftsschule vor. Den weiteren Verlauf der Entwicklung finden sie hier.

Zeitungsberichte zu diesem Thema:

Bericht vom GEA

Berichte der Südwestpresse: 1  2

Bericht der Schwäbischen Zeitung 1

Bericht der Südwestpresse 1

Die Gemeinde stellt Geld für Um- und Ausbau bereit, mehr Informationen finden Sie hier.
Mit dem Schuljahr 2016/17 konnte die Gemeinschaftsschule Vordere Alb am Standort Hülben starten. Wir starteten mit zwei fünften Klassen. Im Schuljahr 2017/18 konnten wir erneut zwei 5. Klassen einrichten, das Konzept beginnt Früchte zu tragen!

Lernen auf drei Niveaustufen

  • Grundlegendes Niveau
    Hauptschulabschluss nach Klasse 9 oder 10
  • Mittleres Niveau
    Realschulabschluss nach Klasse 10
  • Erweitertes Niveau
    Übergang auf ein Gymnasium nach Klasse 10

Leitideen der GMS Vordere Alb

  • Förderung einer starken Klassengemeinschaft
  • Intensive Zusammenarbeit mit Eltern und externen Partnern
  • Rituale und Projekte im Kalenderjahr auch klassenübergreifend
  • Verantwortung übernehmen innerhalb einer Gemeinschaft

Anwendungsbeispiele

  • Sporttage
  • Actiontage
  • Wandertage
  • SMV
  • Schülervollversammlungen
  • Schülergottesdienste
  • Nikolausaktion
  • Streitschlichter
  • Schülercafe
  • Schullandheime, Abschlussfarten
  • Schüleraustausch mit Frankreich
  • uvm…

  • Lernangebote auf drei Niveraustufen
  • Selbstverantwortliches Lernen mit verschiedenen Arbeitsplänen
  • Verantwortung für den eigenen Lernfortschritt übernehmen
  • Selbsteinschätzung üben und trainieren

Anwendungsbeispiele

  • Coaching
  • Echte Lernzeit
  • Selbstkontrolle
  • Stärken stärken
  • Lerntagebuch führen
  • Klassenrat
  • Fehler als Lernchance
  • Arbeitspläne
  • Lernen durch lernen

  • Kooperation mit außerschulischen Partner
  • Berufswegeplanung von KL. bis Kl. 10
  • Feedbackkultur
  • Coaching individueller Berufswünsche

Anwendungsbeispiele

  • Praktika
  • BIZ
  • Kooperation mit weiterführenden Schulen
  • Planspiel
  • Bildungspartner
  • Bewerbertraining
  • VBO
  • Jobbörsen
  • Kniggekurs
  • Kooperation mit ortsansässigen Firmen
  • Kooperation mit der Agentur für Arbeit

Aktuelles aus unserer Schule

Schwimmprojekt der KL. 5 & 6

Am 16.07.18 startet unser alljährliches Schwimmprojekt im Höhenfreibad von Bad Urach. Die Schüler trainieren nach ihren individuellen Leistungen auf ein Schwimmabzeichen in Bronze, Silber oder Gold. Dieses Jahr neu dabei ist eine Mannschaft, die auf das Junior Rettungsschwimmabzeichen trainiert.

Fußballturnier

Am 23.07.2018 findet ein Fußballturnier für die Klassen 5-7 in Hülben statt.

Impressionen von der Baustelle

Standort Hülben

Standort Böhringen

Aktuelles

Standort Böhringen

Rektor Jörg Bizer
Burgstraße 6
72587 Römerstein – Böhringen

Phone: 07382 16 81

Fax: 07382 93 61 17

Standort Hülben

Dettinger Straße 17
72584 Hülben

Phone: 07125 309 99 33

Fax: 07125 96 73 07